Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Neuburg a.d.Kammel  |  E-Mail: info@neuburg-ka.de  |  Online: http://www.neuburg-ka.de

Katholische Pfarrkirche St. Nikolaus im Ortsteil Höselhurst

Pfarrkirche St. Nikolaus innen

Die katholische Filialkirche „St. Nikolaus“ wurde in der Zeit von 1491 bis 1497 unter Propst Ludwig Frank von Wettenhausen errichtet und im 18. Jahrhundert mehrfach verändert. Der Kirchenpatron St. Nikolaus ist in der Filialkirche fast allgegenwärtig. Ein besonderes Schmuckstück ist der Hochaltar. Er enthält sozusagen ein Drei-Sterne-Kunstwerk. Gotik und Barock geben sich hier die Hände. Als man 1720 den gotischen Chorraum barockisierte, wurde die im 16. Jahrhundert geschnitzte „Beweinung Christi“ im barocken Hochaltar belassen.

 

Deretwegen allein schon lohnt sich der Besuch in dieses Gotteshaus. Von Franz Xaver Forchner aus Dietenheim stammen die Deckenfresken und der Stuck. Nicht übersehen werden sollte die Kanzel von 1670 mit den vier Evangelisten, und die schöne Ölberggruppe aus dem 18. Jahrhundert am Eingang der Kirche. Nach einer umfassenden und gelungenen Gesamtrenovierung Ende des 20. Jahrhunderts gilt die Filialkirche als „Perle des Günztales“, die sich mit jeder dörflichen Pfarrkirche messen kann

drucken nach oben