Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Neuburg a.d.Kammel  |  E-Mail: info@neuburg-ka.de  |  Online: http://www.neuburg-ka.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
29.06.2016
Homepage der Firma PiWi und Partner

Der Markt Neuburg a.d.Kammel stellt sich vor

Neuburg Ortspanorama

Neuburg an der Kammel – 9 Ortschaften, 3 Täler und ein Markt

1. Mai 1978: Die Gemeindegebietsreform veränderte das Gesicht vieler Kommunen in Bayern. So auch im bayerischen Mittelschwaben. Die ehemals selbständigen Gemeinden Edelstetten mit Marbach, Langenhaslach mit Naichen und Wattenweiler mit Höselhurst wurden in den bisherigen Markt Neuburg, bestehend aus Neuburg, Halbertshofen und Erisweiler eingegliedert. Über Tälergrenzen hinweg entstand eine homogene Einheit, wobei die idyllisch gelegenen Dörfer bis heute ihre eigene Identität behielten. Zentral im Landkreis Günzburg, der Familien- und Kinderregion gelegen, gilt der Markt Neuburg mit seinen Ortsteilen als Schmuckstück kultureller Vielfalt in einer faszinierenden Natur mit sanften Hügellandschaften, bunten Streuobstwiesen, jahrhunderte alten Baumbeständen, besinnlichen Kleinoden sowie beschaulichen Flusstälern von Kammel, Günz und Haselbach.

 

Neuburg mit seinen Dörfern ist geprägt von vielen Elementen:

 

  • Alle liegen an Flüssen, das verleiht Farbe, darin steckt Bewegung
  • Alle zeichnen sich durch einen spannenden Übergang von einer hügeligen Landschaft in ein Flusstal aus
  • Alle sind individuell geprägt von einzigartigen kulturellen Sehenswürdigkeiten: Da thronende Schlösser, dort wunderbare Kirchen und hier einmalige Dorfkerne.

 

Im Juni 1990 wurde an den Markt Neuburg für besondere und gelungene Leistungen bei der Flurbereinigung und Dorferneuerung in Edelstetten, Langenhaslach und Neuburg der Staatspreis verliehen. Einige Jahre später erhielt Wattenweiler eine neue Ortsdurchfahrt und einen Dorfplatz.

drucken nach oben